Kampf gegen Radikalisierung - Schweitzer ruft Islamverbände zur Mithilfe auf

Kampf gegen Radikalisierung - Schweitzer ruft Islamverbände zur Mithilfe auf Alexander Schweitzer - SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz - A. Heimann
(BJP) Anlässlich der Vorstellung des Konzepts zur Verhinderung islamistischer Radikalisierung erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: "Das von den Ministern Anne Spiegel und Roger Lewentz präsentierte Programm ist vorbildlich und praxisnah. Es setzt auf die beiden Säulen Prävention und Intervention, um die Radikalisierung junger Menschen zu verhindern und gleichzeitig Betroffenen und deren Angehörigen zu helfen. Sinnvolle Bausteine sind etwa das beim Landesjugendamt angesiedelte "Präventionskonzept", das Modellprojekt "Leitplanke" sowie die Beratungsstelle "Salam". Klug ist auch, dass die zum Teil sehr schnelle Radikalisierung von verunsicherten Jugendlichen im Blick ist."

Schweitzer betont, dass es im Kampf gegen Islamismus, Fanatismus und die Radikalisierung Einzelner auch auf Moscheegemeinden und Islamverbände ankomme: "Es ist sehr gut, dass die Islamverbände und viele Moscheegemeinden nach den jüngsten Anschlägen in Europa mit der Botschaft der Toleranz und Mitmenschlichkeit an die Öffentlichkeit gegangen sind. Dennoch gibt es vereinzelt Moscheen, die weiterhin als salafistische Hotspots gelten und Extremisten dort junge Muslime anwerben. Wenn Radikale um Unterstützer buhlen und dies muslimische Gläubige mitbekommen, sollten diese die vorhandenen Meldewege zur Polizei nutzen. Die Mithilfe der organisierten Muslime ist notwendig. Ich sehe die Bereitschaft dazu bei vielen islamischen Vereinen und Verbänden."

Quelle: spd.landtag.rlp.de