Sicherheitsinitiative KOMPASS sorgt in ganz Hessen für ein Plus an Sicherheit / Zusammenarbeit von Polizei, Kommunen und Bürgern

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Sicherheitsinitiative KOMPASS sorgt in ganz Hessen für ein Plus an Sicherheit / Zusammenarbeit von Polizei, Kommunen und Bürgern Holger Bellino - cdu-fraktion-hessen.de - CDU-Fraktion Hessen
(BJP) Anlässlich des Setzpunktes der CDU zum Thema KOMPASS im nächsten Plenum erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Holger Bellino: „Sicherheit hat für die CDU und die Hessische Landesregierung oberste Priorität. Wir haben die hessischen Sicherheitsbehörden in den vergangenen Jahren personell, organisatorisch und rechtlich gestärkt. Das spiegelt sich nun auch in den objektiven Sicherheitskennzahlen der Statistiken wieder. Hessen ist bundesweit auf Platz drei der Bundesländer mit der niedrigsten Kriminalitätsbelastung und hat mit einer Aufklärungsquote von 62,8 Prozent 2017 den besten Wert seit Beginn der Kriminalitätsstatistik vor über 40 Jahren. Das liegt zuallererst an unserer innovativen, hochprofessionellen hessischen Polizei und ist das Ergebnis einer Vielzahl von Maßnahmen.

Jetzt gehen wir mit der bundesweit einmaligen kommunalen Sicherheitsinitiative KOMPASS noch einen Schritt weiter. KOMPASS ist die Abkürzung für das ‚KOMMunalProgrAmm SicherheitsSiegel. Hierbei werden passgenaue Sicherheitskonzepte für die einzelnen Kommunen erarbeitet und umgesetzt. Dafür braucht es die Beteiligung der relevanten Akteure auf kommunaler Ebene: Kommune, Polizei und Bürger, denn die Menschen und Organisationen vor Ort wissen oft selbst am besten wo die konkreten Herausforderungen liegen. Gemeinsam mit den örtlichen Sicherheitspartnern und den Bürgerinnen und Bürgern, werden individuelle Lösungen für mehr Sicherheit vor Ort erarbeitet und fortlaufend angepasst. KOMPASS bietet eine detaillierte Sicherheitsanalyse und passgenaue Lösungen für die jeweilige Situation. Schwerpunkt ist die Prävention in all ihren Facetten: Verkehrs- Jugend- und Seniorenprävention, Videoüberwachung, städtebauliche Kriminalprävention und nicht zuletzt das Programm Schutzmann vor Ort – das wir mit 30 neuen Stellen noch mal aufgestockt haben.

Die vier bisherigen Modellkommunen haben gezeigt, wie erfolgreich KOMPASS läuft. Deshalb ist es nur konsequent und sorgt landesweit für ein Plus an Sicherheit, wenn Innenminister Peter Beuth das Programm nun auf ganz Hessen ausweitet.“

Quelle: cdu-fraktion-hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.