Diese Seite drucken

Justizminister Bausback verleiht Medaille für Verdienste um die Bayerische Justiz an Persönlichkeiten aus dem Oberlandesgerichtsbezirk München: "Sie alle setzen sich in vortrefflicher Weise für die bayerische Justiz ein

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Justizminister Bausback verleiht Medaille für Verdienste um die Bayerische Justiz an Persönlichkeiten aus dem Oberlandesgerichtsbezirk München: "Sie alle setzen sich in vortrefflicher Weise für die bayerische Justiz ein Winfried Bausback - Bayerisches Staatsministerium der Justiz - Jan Scheutzow
(BJP) Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback verleiht heute in München die Medaille für Verdienste um die Bayerische Justiz an Jörg Klotzek, Manfred Kreutzberger, Anton Becker, Prof. Dr. Bernhard Knittel und Dr. Jürgen Bickhardt. Bausback an die Geehrten: "Schon seit Jahren setzen Sie sich auf ganz unterschiedliche Weise, aber immer mit viel Herzblut für das Gemeinwohl und vor allem für unsere bayerische Justiz ein! Damit erfüllen Sie nicht zuletzt einen ganz wichtigen Auftrag unserer Bayerischen Verfassung. Es ist mir daher ein besonderes Anliegen, Ihnen für dieses großartige Engagement sehr herzlich zu danken. Die Justizmedaille verleiht diesem Dank einen ganz besonderen Ausdruck!"
 
Jörg Klotzek (Aldersbach) wird für seine langjährige journalistische Tätigkeit ausgezeichnet. Bayerns Justizminister in seiner Laudatio: "Sie bringen den Bürgerinnen und Bürgern das deutsche Rechtssystem nicht nur durch Ihre langjährige, durchaus kritische aber stets fundierte Berichterstattung über Gerichtsverfahren näher. Sie unterstützen darüber hinaus das Amtsgericht Viechtach ehrenamtlich, mit viel Herzblut und in hervorragender Art und Weise als Moderator bei dem jährlichen und äußerst beliebten "Abend des Rechts". Hierfür danke ich Ihnen von ganzem Herzen!"
 
Manfred Kreutzberger (Neuötting) und Anton Becker (Schliersee) erhalten die Auszeichnung für ihre langjährige Tätigkeit als ehrenamtliche Handelsrichter am Landgericht Traunstein beziehungsweise am Landgericht München II. Bayerns Justizminister in seiner Laudatio: "Sie beide haben dieses Ehrenamt über Jahrzehnte hinweg mit kaufmännischem Sachverstand, Aufgeschlossenheit, vorbildlichem Einsatz und großer Gewissenhaftigkeit ausgeübt. Aus Ihrer praktischen Erfahrung in der Leitung von Unternehmen kennen Sie die Gebräuche im Handelsverkehr in- und auswendig. Sie beide haben weder Aufwand noch Mühe gescheut und viele Stunden Ihrer Freizeit geopfert, um rechtliche Vorschriften und wirtschaftliche Gegebenheiten zu einer echten Synthese zu bringen. Hierfür meinen herzlichen Dank!
 
Abschließend wendet sich Bayerns Justizminister an Prof. Dr. Bernhard Knittel (Übersee) und Dr. Jürgen Bickhardt (Erding): "Sie beide haben sich jahrzehntelang in herausragender Weise und mit großem persönlichen Engagement für die rechtliche Vorsorge durch Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung eingesetzt. Sie, sehr geehrter Herr Professor Knittel, für die rechtlichen Aspekte, und Sie, sehr geehrter Herr Dr. Bickhardt, für die medizinischen Aspekte haben mit Ihren wichtigen Beiträgen zu den Informationsbroschüren unseres Hauses ganz wesentlich dabei geholfen, dass die Menschen bei diesen schwierigen Themen nicht alleine gelassen werden. Dank Ihres großen Einsatzes können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern fachlich fundiert, verständlich und vor allem menschlich zur Seite stehen! Herzlichen Dank für dieses herausragende Engagement!"
 
Quelle: Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Das Neueste von Redaktion