Zeit, Geld und Qualität: Die enormen Vorteile des Outsourcing

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zeit, Geld und Qualität: Die enormen Vorteile des Outsourcing Bild von TheAndrasBarta auf Pixabay

Gibt es in einem Unternehmen neue Aufgaben und Langzeitprojekte, die alleine schwierig zu bewältigen sind, sollte man über Outsourcing nachdenken. So kann sich der Unternehmer auf sein Kerngeschäft konzentrieren, während externe Profis die Aufgaben abarbeiten. In den letzten Jahren hat Outsourcing begonnen, sich immer größerer Beliebtheit zu erfreuen und es spart enorm viel Geld und Zeit.

Was ist Outsourcing eigentlich?

Beim Outsourcing werden Arbeitsbereiche auf externe Fachkräfte ausgelagert, anstatt neues Personal für diese Aufgaben einzustellen. Man kann so das interne Team erweitern und bei schwierigen Projekten Profis zu Rate ziehen, die schneller und effektiver arbeiten können. Die Outsourcing-Teams befinden sich meist in anderen Ländern wie beispielsweise in Asien oder Osteuropa und arbeiten von dort aus für ein fremdes Unternehmen.

Gesteuert und betreut wird die Arbeit der externen Mitarbeiter über Videokonferenzen und andere Netzwerke. Viele Menschen glauben, das Outsourcing würde Sicherheitslücken hervorrufen, da externe Mitarbeiter vor allem im IT-Bereich Zugriff auf Datenbanken, Firewalls, Einstellungen und Server erhalten und auch erhalten müssen, um ihre Arbeit ordentlich ausführen zu können. Durch Monitoring und Sicherheitssysteme können diese Problematiken jedoch vom Unternehmer gezielt eingeschränkt werden.

Outsourcing wird häufig in Bereichen wie Kundenservice, IT, Webdesign und -entwicklung, Marketing und der Erstellung von Content in Form von Grafiken oder Texten verwendet. Die Agentur FSOM beispielsweise bietet Unternehmern Unterstützung beim Outsourcing für Webdesign und Webentwicklung. Sie hilft bei der Planung und Konzeption des Vorgangs, sodass sich der Unternehmer selbst ganz auf sein Geschäft konzentrieren kann.

Welche Vorteile bringt das Outsourcing mit sich?

Das Outsourcing hat viele Vorteile für Unternehmer und Geschäfts- wie auch Websiteninhaber. Zum Einen kann ein Geschäft schnell und stetig wachsen, zum Anderen sind die Preise des Outsourcings relativ günstig, da die Arbeiter aus den anderen Ländern für vergleichsweise geringere Auszahlungen arbeiten als die internen Mitarbeiter. Externe Arbeitskräfte müssen außerdem nicht mit einer Sozialversicherung bedacht werden und da sie Spezialisten sind, kommen sie auch oft günstiger an notwendige Ware und Technik. All das ergibt eine enorme Kostensenkung, von der der Unternehmer profitieren kann.

Outsourcing-Teams, auf die die Aufgaben ausgelagert wurden, sind meistens Profis und Experten. Dadurch kann eine höhere Qualität bei professioneller Arbeit erzeugt werden. Auf ein Fachgebiet spezialisierte Experten können ein Projekt außerdem häufig schneller und auch einfacher abschließen. Sie müssen sich nicht erst in ein Thema einarbeiten, wie es zum Beispiel ein Laie tun müsste, und haben damit mehr Zeit für die Aufgabe an sich. Die Arbeit wird effektiver und zahlt sich damit besonders in eher unproduktiven, leistungsschwachen Zeiten des Unternehmens aus. Mit der Auslagerung von Arbeit auf Outsourcing-Teams können außerdem mehrere Aufgaben parallel abgearbeitet werden, zum Beispiel erarbeitet das interne Team des Unternehmens ein Projekt und die Fachkräfte im Outsourcing ein weiteres.

Im Allgemeinen verspricht Outsourcing starke Kostensenkung und effizienteres Arbeiten in geringerer Zeit. Projekte werden schneller und einfacher abgeschlossen und die Qualität der Resultate steigert sich durch den Einsatz von Fachkräften.

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.