Mit Technologie und Marktwirtschaft den Klimawandel eindämmen

Mit Technologie und Marktwirtschaft den Klimawandel eindämmen

(BJP) Mit Technologie und Marktwirtschaft den Klimawandel eindämmen. Zum Rekord bei der Treibhausgas-Konzentration erklärt der klimapolitische Sprecher der FDP-Fraktion Dr. Lukas Köhler:

„Diese Entwicklung ist Anlass zur großer Sorge und zeigt, dass wir handeln müssen. Die FDP-Fraktion ist überzeugt: Nur mit technologischem Fortschritt und marktwirtschaftlichen Elementen lässt sich der Klimawandel eindämmen. Die Große Koalition muss endlich Technologien zur Verringerung der CO2-Konzentration einsetzen. Auch die Abscheidung und Speicherung von CO2 aus Industrieprozessen (CCS) ist unverzichtbar. Mit neuen Technologien könnten wir die Treibhausgas-Emissionen senken, ohne auf Wirtschaftswachstum und Wohlstand zu verzichten. Dafür müssen wir Forschung und Entwicklung jetzt fördern. Die Bundesregierung muss sich zudem beim G20-Gipfel und auf der UN-Klimakonferenz für den internationalen Emissionshandel einsetzen. Denn nur dieser steuert die Gesamtmenge an CO2 zielgenau und schafft über einen einheitlichen CO2-Preis die notwendigen Anreize für Unternehmen, in klimafreundliche Technologien zu investieren.“

Pressekontakt:
Fraktion der Freien Demokraten
Platz der Republik 1
11011 Berlin
E-Mail: presse@fdpbt.de
Internet: www.fdpbt.de

Quelle: Pressemitteilung Fraktion der Freien Demokraten vom 22.11.2018
Bildquelle: pixabay.com