THOMAE: Patientenschutz muss verbessert werden

THOMAE: Patientenschutz muss verbessert werden

(BJP) THOMAE: Patientenschutz muss verbessert werden. Zum Prozess gegen Nils Högel erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Stephan Thomae:

„Der Fall macht fassungslos. Es ist nicht nachvollziehbar, wie Högel so lange fast unbemerkt so viele Patientenmorde begehen konnte, ohne gestoppt zu werden. Ziel der juristischen Aufarbeitung muss jetzt sein, etwaige strukturelle Missstände in der Organisation der Krankenhäuser zu identifizieren, damit der Patientenschutz verbessert werden kann.

Außerdem müssen die für Betrieb und Aufsicht der Krankenhäuser zuständigen Länder und Kommunen enger zusammenarbeiten und einheitliche Compliance Prozesse für den Patientenschutz entwickeln. Auch sollten Konzepte wie die Stationsapotheken und anonymen Meldesysteme bundesweit Schule machen. Denn die Sicherheit in Krankenhäusern muss höchste Priorität haben.“

Pressekontakt:
Fraktion der Freien Demokraten
Platz der Republik 1
11011 Berlin
E-Mail: presse@fdpbt.de
Internet: www.fdpbt.de

Quelle: Pressemitteilung der Fraktion der Freien Demokraten vom 30. Oktober 2018
Bildquelle: pixabay.com