Polen: Polizei nimmt Medikamentenfälscher hoch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Polen: Polizei nimmt Medikamentenfälscher hoch Dailymotion - euronews (auf Deutsch)
(BJP) In der polnischen Stadt Bydgoszcz hat die Polizei eine Produktionsstätte dichtgemacht, wo Arzneimittel gefälscht und vertrieben wurden. 14 Personen wurden festgenommen. Die Beamten stellten mehr als eine halbe Million gefälschte Medikamente sicher, darunter Steroide und chemische Erektionshilfen. Die sichergestellten Fälschungen hatte einen Wert von umgerechnet fast 4 Millionen Euro. Polizeisprecherin Agnieszka Hamelusz sagte: “Als die Polizisten in das Gebäude kamen, entdeckten sie geheime Räume und Gänge. Als sie etwa einen Schrank öffneten, stellte sich heraus, dass er der Eingang zum Produktionsraum war.” Die falschen Medikamente wurden zumeist unter dem Namen bekannter Pharmafirmen über das Internet in Europa vertrieben. Die Inhaltsstoffe bezogen die Fälscher über Griechenland, Großbritannien und Rumänien aus China. Die Polizei warnte vor Gesundheitsschäden. So soll etwa das gefälschte Viagra die 300-fache Menge des Wirkstoffs gehabt haben wie das Original, berichten polnische Medien. Es war eine der größten illegalen Produktionsstätten für Medikamente in Europa, die bisher aufgeflogen sind.



Video: Dailymotion - euronews (auf Deutsch)

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.