"Rot-Grün dreht Sicherheit auf Sparflamme"

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
"Rot-Grün dreht Sicherheit auf Sparflamme" pixabay.com

(BJP) Ein ungewöhnlicher Vorgang nennt Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher, den Schritt von Polizeipräsident Müller. Dieser hat heute die Streichung von Aufgaben der Polizei angekündigt. Welche, will er im April bekanntgeben. Der Grund: zu wenig Personal. Seit Jahren schon ist die Polizei personell und materiell nicht ausreichend ausgestattet worden. Rot-Grün dreht die Sicherheit auf Sparflamme. Das muss sich schleunigst ändern. Damit die unzureichende, rot-grüne Haushaltspolitik in Bremen nicht länger auf dem Rücken der Polizistinnen und Polizisten ausgetragen wird, fordern wir in einem Antrag einen nationalen Pakt für die Innere Sicherheit, der unabhängig von der Kassenlage bundeseinheitliche Standards bei der Ausstattung der Polizei vorsieht.


Video: YouTube - CDU-Bürgerschaftsfraktion Bremen

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.