Steinmeier verurteilt Anschläge in Ouagadogou

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Steinmeier verurteilt Anschläge in Ouagadogou Frank Walter Steinmeier - auswaertiges-amt.de - photothek - Thomas Köhler
(BJP) Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte heute (17. 01.) zu den Anschlägen in der Hauptstadt Burkina Fasos, Ouagadogou:
Ich verurteile die brutalen Anschläge in Ouagadogou in aller Form.

Unser Mitgefühl ist mit den vielen Opfern und ihren Familien und Angehörigen.

Wir stehen in diesen schweren Stunden fest an der Seite Burkina Fasos. Die Anschläge sind massive Angriffe auf ein Land, das auf gutem Weg ist, gerade in friedlicher Weise einen Putschversuch überwunden und demokratische Wahlen durchgeführt hat.

Die Anschläge zeigen, wie sehr Sicherheit und Stabilität in der ganzen Region bedroht sind. Wir müssen verhindern, dass sich das Krebsgeschwür des Terrorismus weiter in der Sahel-Region und in Westafrika ausbreiten kann.

Das ist eine Herausforderung, mit der wir die Staaten der Region nicht alleine lassen dürfen. Deutschland leistet dafür mit seinen Partnern in vielfältiger Weise, auch im Rahmen der UN-Mission MINUSMA in Mali gewichtige Beiträge und ist bereit, sein Engagement noch auszuweiten.
 
Quelle: auswaertiges-amt.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.

BundesVerkehrsPortal

Der Feed konnte nicht gefunden werden!