Nach dem Bombenattentat von Ansbach

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nach dem Bombenattentat von Ansbach Horst Seehofer - csu.de
(BJP) Bayerns Ministerpräsident Seehofer erwägt, gewalttätige Flüchtlinge in Kriegsgebiete abzuschieben. Und bei bestimmten Veranstaltungen sollen mehr Polizisten eingesetzt werden. Unterdessen versuchen die Menschen in der Stadt Ansbach, den Anschlag zu verarbeiten.



Video: Dailymotion - DW (Deutsch)

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.