FREIE WÄHLER zur Enttarnung von Islamisten und Extremisten bei der Bundeswehr - Aiwanger: Bundeswehr darf nicht zum Sicherheitsrisiko werden - MAD aufstocken

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
FREIE WÄHLER zur Enttarnung von Islamisten und Extremisten bei der Bundeswehr - Aiwanger: Bundeswehr darf nicht zum Sicherheitsrisiko werden - MAD aufstocken Hubert Aiwanger - fw-bayern.de
(BJP) Angesichts zunehmender Unterwanderungsversuche durch Islamisten und Extremisten warnt der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Hubert Aiwanger vor einem Abdriften der Bundeswehr. Aiwanger: „Der Vertrauensverlust durch eingeschleuste potentielle Gewalttäter beschädigt die Attraktivität der Truppe für vernünftige Bewerber immer mehr und setzt einen Teufelskreis in Gang. Gedankenspiele zu einem Einsatz der Bundeswehr im Inneren müssen schnellstens aufgegeben werden. “Um die geplanten generellen Überprüfungen von Bundeswehr-Bewerbern überhaupt leisten zu können, fordert Aiwanger auch eine deutliche Aufstockung der Mittel für den Militärischen Abschirmdienst (MAD): „Schon heute dauern einige Sicherheitsüberprüfungen für sensible Bereiche ein Jahr lang. Die Überprüfungen müssen deutlich schneller erfolgen, sonst ist die Bundeswehr bald lahmgelegt.“ Aiwanger sieht die zunehmenden Probleme bei der Personalbeschaffung der Bundeswehr auch in der Aussetzung der Wehrpflicht begründet.

Quelle: fw-landtag.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.