Theurer: Erosion des Rechtstaates weitet sich aus - das Eigentumsrecht wird mit Füßen getreten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Theurer: Erosion des Rechtstaates weitet sich aus - das Eigentumsrecht wird mit Füßen getreten

(BJP) Anlässlich des Beschlusses des Zweck-Entfremdungs-Verbots der Stadt Stuttgart erklärt der Landes-Vorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdEP:

"Wir müssen die Erosion des Rechtstaates stoppen. Erst wird das Dublinabkommen beschädigt, dann Schengen eingestampft, und  jetzt das Recht auf Eigentum schrittweise abgeschafft?"

"Es ist geschehen. Aller Warnungen zum Trotz wird das Zweckentfremdungsverbot in Stuttgart angewendet. Wohnungen dürfen von nun an unter Androhung von Strafe nicht mehr ohne triftigen Grund leerstehen. Wenn die Stadt Stuttgart argumentiert, dass man zunächst mit den Eigentümern ins Gespräch kommen wolle, dann ist das bei einer Androhung von 50.000 Euro Strafe keine faire Gesprächsgrundlage. Das Eigentumsrecht muss geschützt werden. Solange es noch verwertbare staatliche Unterkunftsmöglichkeiten gibt, solange Platz für Neubauten da ist, darf Enteignung kein Thema sein. Wir dürfen es nicht riskieren, dass die Stimmung in der Bevölkerung kippt. Wir dürfen nicht zulassen, dass Denunziantentum in Stuttgart und im Land Einzug hält, indem Bürger aufgefordert werden, ihre Nachbarn zu verpfeifen."

Bild: Michael Theurer / fdp-bw.de

Marius Livschütz
Pressesprecher
FDP Landesverband Baden-Württemberg
Rosensteinstrasse 22
70191 Stuttgart
Tel. 0711 666 1818
Fax 0711 666 1812

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.