Neuer Richter am Bundesgerichtshof / Der Bundespräsident hat Richter am Oberlandesgericht Dr. Andreas Grube zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Neuer Richter am Bundesgerichtshof / Der Bundespräsident hat Richter am Oberlandesgericht Dr. Andreas Grube zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt Bundesgerichtshof - bundesgerichtshof.de - Stephan Baumann
(BJP) Richter am Bundesgerichtshof Dr. Grube ist 46 Jahre alt. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung und einer dreijährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Erlangen-Nürnberg trat er 2002 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Nach Verwendungen bei der Staatsanwaltschaft sowie dem Landgericht Stuttgart und dem Amtsgericht Esslingen wurde er im Oktober 2006 zum Staatsanwalt (im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit) bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart ernannt. Von August 2006 bis August 2007 war er an die Justizvollzugsanstalt Heimsheim und hieran anschließend an das Justizministerium Baden-Württemberg abgeordnet, wo er als Referent in der Abteilung Justizvollzug tätig war und im März 2009 zum Regierungsdirektor ernannt wurde. Im Dezember 2010 wechselte Herr Dr. Grube - zunächst im Abordnungswege - unter gleichzeitiger Ernennung zum Richter am Landgericht an das Oberlandesgericht Stuttgart, dem er seither, unterbrochen durch einen vorübergehenden Einsatz beim Landgericht Stuttgart, angehörte; am 13. Juli 2012 wurde er zum Richter am Oberlandesgericht Stuttgart befördert.  

Das Präsidium des Bundesgerichtshofs hat Herrn Dr. Grube dem 2. Strafsenat zugewiesen, der im Wesentlichen für die Revisionen in Strafsachen aus den Bezirken der Oberlandesgerichte Frankfurt am Main, Jena, Köln und Rostock zuständig ist.  

Quelle: bundesgerichtshof.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.